FAQs

Vitasprint B12 Trinkfläschchen

Was beinhalten Vitasprint B12 Trinkfläschchen?

Ein Vitasprint B12 Trinkfläschchen enthält folgende Wirkstoffe:

  • 500 µg Vitamin B12 (Cyanocobalamin)
  • 40 mg DL-Phosphonoserin
  • 60 mg Glutamin

Die sonstigen Bestandteile finden Sie in der Gebrauchsinformation hier.

Wie sind Vitasprint B12 Trinkfläschchen einzunehmen?

Nehmen Sie Vitasprint B12 Trinkfläschchen immer genau nach der Anweisung der Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogist nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene den Inhalt eines Fläschchens einmal täglich unverdünnt oder mit einem halben Glas Wasser verdünnt ein.

Wie lange dürfen Vitasprint B12 Trinkfläschchen eingenommen werden?

Vitasprint B12 Trinkfläschchen können unter Einhaltung der empfohlenen Tagesdosis bis zu 30 Tagen (z.B. als Kur) eingenommen werden.

Wann sollen Vitasprint B12 Trinkfläschchen eingenommen werden?

Bestenfalls morgens auf nüchternen Magen. Dadurch erfolgt eine schnellere und bessere Aufnahme des Vitamins. Das Vitasprint B12 Trinkfläschchen kann aber auch nach einer Mahlzeit im Laufe des Tages eingenommen werden.

Besteht die Gefahr einer Vitamin B12-Überdosierung?

Nein, es sind keine Vitamin B12-Überdosierungserscheinungen zu erwarten. Vitamin B12 ist wasserlöslich und überschüssiges Vitamin B12 wird einfach über die Nieren wieder ausgeschieden.

Wann sollte ich Vitasprint B12 Trinkfläschchen nicht einnehmen?

Wenn Sie überempfindlich (oder allergisch) gegen einen der Wirkstoffe, DL-Phosphoserin, Glutamin, Vitamin B12 oder gegen den Konservierungsstoff Natriummethylparaben (E 219) oder einen der sonstigen Bestandteile (siehe Gebrauchsinformation) dieses Arzneimittels sind. Da Sorbitol enthalten ist, sind Vitasprint B12 Trinkfläschchen ungeeignet für Personen mit Fructoseunverträglichkeit bzw. -intoleranz.

Sind Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten (z. B. Marcumar, Pille, L-Thyroxin, Antibiotika) möglich?

Im angegebenen Dosisbereich sind keine Wechselwirkungen von Vitasprint B12 Trinkfläschchen mit anderen Arzneimitteln bekannt. Vitasprint B12 ist ein zugelassenes Arzneimittel.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel können Vitasprint B12 Trinkfläschchen Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Sehr selten sind Überempfindlichkeitsreaktionen gegen einen der Inhaltsstoffe. Natriummethylparaben (E 219) kann Überempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung, hervorrufen.

Sollten allergische Reaktionen auftreten, sind die Vitasprint B12 Trinkfläschchen abzusetzen und ein Arzt ist aufzusuchen.

Sind die Vitasprint B12 Trinkfläschchen vegetarisch und/oder vegan?

Ja, die Vitasprint B12 Trinkfläschchen sind für eine vegetarische und vegane Ernährung geeignet.

Ist in den Vitasprint B12 Trinkfläschchen Fructose enthalten?

Nein, in den Vitasprint B12 Trinkfläschchen ist keine Fructose enthalten. Es werden jedoch die Zuckeraustauschstoffe Sorbitol und Mannitol (Zuckeralkohol) verwendet. Personen, die unter Fructoseintoleranz leiden, vertragen für gewöhnlich kein Sorbitol.

Ist in den Vitasprint B12 Trinkfläschchen Laktose enthalten?

Nein, in den Vitasprint B12 Trinkfläschchen ist keine Laktose enthalten.

Ist in den Vitasprint B12 Trinkfläschchen Gluten enthalten?

Nein, Vitasprint B12 Trinkfläschchen sind glutenfrei.

Können Diabetiker Vitasprint B12 Trinkfläschchen ohne Probleme einnehmen?

Ja, die Vitasprint B12 Trinkfläschchen sind zuckerfrei. Der Inhalt eines Fläschchens entspricht ca. 0,1 BE.

Kann ich Vitasprint B12 Trinkfläschchen auch während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit einnehmen?

Zur Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit liegen für den empfohlenen Dosisbereich keine Untersuchungen vor. Das Präparat sollte deshalb in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt eingenommen werden.

Können Kinder und Jugendliche Vitasprint B12 Trinkfläschchen einnehmen?

Die Anwendung und Sicherheit von Vitasprint B12 bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden. Vitasprint B12 ist für eine Selbstmedikation in dieser Altersgruppe nicht vorgesehen.

Welches Cobalamin ist in Vitasprint B12 Trinkfläschchen enthalten?

Bei dem in den Vitasprint B12 Trinkfläschchen enthaltenen Cobalamin handelt es sich um Cyanocobalamin (Vitamin B12). Cyanocobalamin ist wesentlich stabiler als Methylcobalamin und wird deswegen in Vitasprint B12 eingesetzt. Es wird in den Körperzellen sofort zu dem aktiven Methylcobalamin umgewandelt.